Reiki ist japanisch und heißt übersetzt Rei = Kosmos/Universum, ki = Lebensenergie. Kosmische Lebensenergie, die eingesetzt wird, um eine ganzheitliche Heilung von Körper und Seele zu bewirken.  
  Um diesen Zustand zu erlangen, wird der Reiki - Praktizierende wie ein Kanal für die Kosmische Lebensenergie wirken und dem Empfangenden durch "Handauflegen" die Kosmische Energie zuleiten. Reiki ist Energie, die einem Menschen mit Hilfe eines Mediums zuteil wird. Reiki soll beispielsweise die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken und Krankheiten schneller zum Abklingen bringen. Die Reiki - Energie strömt in den Körper des Empfangenden und sucht sich selbst die Stellen, die dringend der kosmischen Lebensenergie bedürfen. Eine tiefe Entspannung des Körpers ist eine Empfindung die sofort wahrgenommen wird. Reiki wirkt an allen Stellen des Körpers, die sich in Disharmonie befinden, bzw. einen Energiemangel aufweisen. Bei gesundheitlichen Problemen soll in erster Linie ein Arzt den Patienten behandeln und mit Medizin versorgen. Therapeutische und medizinische Behandlungen sollen durch Reiki nicht ersetzt werden. Wer jedoch Reiki hinzuzieht, wird schneller gesunden und mehr Energie zur Verfügung haben, um die Selbstheilung, die jeder Körper anstrebt, zu vollziehen. Sämtliche Behandlungsformen können durch Reiki unterstützt werden. Schädigende Nebenwirkungen von Medikamenten können jedoch gemindert oder aufgehoben werden. Beeinträchtigungen des freien Willens des Empfangenden wird es dabei nicht geben.  
  Der Begriff "Reiki" wird meistens für die Energie selbst verwendet, oder bezeichnet die Methode mit der Energie umzugehen. Reiki ist in Japan schon seit Jahrhunderten bekannt. Reiki nach Usui steht für eine bestimmte Methode, nach der mit der Kosmischen Lebensenergie umgegangen wird. Mikao Usui ist der Begründer dieser Methode, die es seit 1922 gibt. Nach einem Erleuchtungserlebnis entwickelte Mikao Usui seine Methode die er auch Reiki Shiki Ryoho nannte. Reiki muss von Lehrern, sog. Reiki-Meistern an Schüler vermittelt werden. Dies nennt man Einweisung oder Initiation. Reiki wird nur mündlich weitergegeben und in drei verschiedene Grade eingeteilt. Jeder kann Reiki lernen und anwenden unabhängig von seinem Glauben und seiner Weltanschauung. Durch Einweisungen, die man von Reiki-Meistern erhalten kann, wird man von Blockaden befreit, die den Reiki-Kanal den jeder Mensch besitzt, behindern. Sind diese Blockaden gelöst, ist jeder in der Lage, die Reiki-Energie durch seine Hände an andere Menschen weiterzuleiten.  
  Die unterschiedlichen Reiki-Grade werden für gewöhnlich in Wochenendseminaren gelehrt. Die Meisterausbildung ist davon allerdings ausgeschlossen. Der erste Grad beinhaltet üblicherweise vier Einweihungen, die dem Schüler ermöglichen sollen, Reiki sofort und für den Rest seines Lebens einsetzen zu können. Eine direkte Reiki-Behandlung über seine Hände ist, ihm selbst, sowie für andere Menschen, Tiere und Pflanzen von nun an möglich. Es wird empfohlen, sich täglich selbst zu behandeln. Bei der ersten Einweihung wird die Geschichte des Reiki gelehrt und die "Fünf Lebensregeln" weitergegeben. Voraussetzung für den zweiten Grad ist eine längere Anwendung des ersten Grades. Der Schüler lernt weiterhin die drei Reikisymbole und deren Anwendung. Damit erweitern sich seine Anwendungsmöglichkeiten.  
  Der dritte Grad beinhaltet den Meistergrad. Dieser wird häufig unterteilt in die Meistereinweihung für das persönliche Wachstum und die Ausbildung zum Reiki-Lehrer. Um andere Menschen in Reiki zu unterrichten und einzuweisen bedarf es einer besonderen Ausbildung, die auch Fähigkeiten in Didaktik und Menschenführung beinhalten. Diese Ausbildung dauert ein bis zwei Jahre.  
     
  Zu ungeduldig? Schnell und einfach erreicht man mich über 0900 52 777 25 für 1,49 €/min aus dem deutschen Festnetz.
  Ich bin auch ganz einfach über den Questico-Button über das Internet zu erreichen. Für Questico Neukunden, stehe ich gern für ein Gratisgespräch zur Verfügung. Schickt mir dazu eine Email. Questico